Werden Sie sichtbar

Leitfaden iconLeitfaden

Je schlechter die Sichtverhältnisse am Arbeitsplatz sind, desto höher wird das Risiko von Arbeitsunfällen. Deshalb arbeiten wir so hart an der Entwicklung und ständigen Verbesserung unseres umfangreichen Sortiments an leistungsstarker High-Vis-Arbeitskleidung. Mit unseren fluoreszierenden Farben sind Sie in der Abend- und Morgendämmerung ebenso wie tagsüber besser zu sehen, und die reflektierenden Materialien sorgen für eine bessere Sichtbarkeit bei trüben und dunklen Bedingungen. Es geht darum, gut sichtbar zu bleiben, für Ihre Sicherheit.

Sichtbar konform

Für High-Vis-Arbeitskleidung gilt die internationale Norm ISO EN 20471. Die Norm legt fest, welche Anforderungen Kleidung erfüllen muss, um als Warnschutzkleidung zu gelten. Diese Anforderungen sind eine Kombination aus der Gesamtfläche der Kleidung und der Positionierung der fluoreszierenden, kontrastierenden und reflektierenden Stoffe und Materialien.

Die Norm legt davon ausgehend drei Sichtbarkeitsklassen fest, wobei Klasse 3 die höchste Sichtbarkeit aufweist, und Klasse 1 die niedrigste. Wie Sie sich sicher vorstellen können, flossen sowohl in die Entwicklung dieser Normen als auch der High-Vis-Kleidung, die Sie bei der Arbeit benötigen, umfangreiche Fachkenntnis und Erfahrung ein. Gehen Sie also immer sicher, dass die High-Vis-Kleidung, die Sie tragen, ISO-konform ist.

Klassifizierung von High-Vis-Kleidung

Welche Klasse von High-Vis-Arbeitskleidung bei der Arbeit vorgeschrieben ist, kann zwischen verschiedenen Ländern, Städten oder sogar von Baustelle zu Baustelle variieren. Deshalb haben wir unsere High-Vis-Hosen und Oberteile der Klassen 1 und 2 so konzipiert, dass sie miteinander kombiniert werden können, um zusammen Klasse 3 zu ergeben. Die Berechnung der Klasse ist jedoch mehr als nur eine einfache Addition.

Die Faustregel lautet: Klasse 2 + Klasse 2 = Klasse 3. Doch zu jeder Regel gibt es auch eine Ausnahme. Eine High-Vis-Hose kann in einer großen Größe Klasse 2 sein, während dieselbe Hose in einer kleineren Größe nur als Klasse 1 eingestuft wird. Für den Fall, dass Sie sich bei der Auswahl Ihrer Kleidung einmal nicht sicher sein sollten, haben wir eine systematische Tabelle, in der sie die Angaben der Klasse für alle unsere High-Vis-Kleidungsstücke in allen Größen finden sowie die Information, wie sie sich miteinander kombinieren lassen.

Orange ist das Gelb für die Kälte

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen fluoreszierendem Orange und Gelb? Bedenken Sie, dass es um gute Sichtbarkeit geht. In der Regel ist eine Person mit neongelber Kleidung deutlich einfacher zu sehen als eine Person mit oranger Kleidung. Das liegt daran, dass Gelb eine höhere Leuchtdichte besitzt und für das bloße Auge dadurch heller erscheint. In einer verschneiten Winterlandschaft aber ist der höhere Kontrast von Orange effektiver als die Leuchtdichte von Gelb – besonders vor einem weißen Hintergrund. Bei hellem und schneereichem Wetter empfiehlt sich also orange Kleidung, in den meisten anderen Fällen ist Gelb die beste Wahl.

High-Vis-Arbeitskleidung richtig tragen

Neben Vorschriften und Faustregeln sind bei High-Vis-Kleidung noch einige andere Aspekte zu berücksichtigen.

  1. Tragen Sie Ihre Jacke immer geschlossen und ziehen Sie den Reißverschluss ganz nach oben. Das sorgt für maximale Sichtbarkeit und minimiert das Risiko, dass Sie irgendwo hängenbleiben.

  2. Je stärker verschmutzt High-Vis-Arbeitskleidung ist, desto mehr wird ihre Effektivität beeinträchtigt. Halten Sie Ihre Kleidung also sauber und befolgen Sie immer die Wäsche- und Pflegeanweisungen.

  3. Krempeln Sie Ärmel und Hosenbeine nicht hoch und verändern Sie die reflektierenden Bereiche Ihrer Kleidung nicht. Dies kann sich negativ auf die Klassifizierung der Kleidung auswirken.

Bleiben Sie sichtbar und sicher

Unsere komplette High-Vis-Kollektion

mobileRobust für harte Arbeit, nachhaltig für lange Zeit

Die aktuellsten Neuzugänge in unserer robusten High-Vis-Kollektion bestehen zum Teil aus Sorona®-Stoffen auf Biobasis. 37% der Fasern in diesem Stoff werden aus erneuerbaren, pflanzenbasierten Materialien produziert. Neben einer besseren Nachhaltigkeit bieten Sorona®-Stoffe auch eine hervorragende Farbbeständigkeit, langlebige Elastizität und optimalen Komfort.